Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Arschpfeife

Arschpfeife: eine Arschpfeife sein

 

Umschreibung: derb abwertendes Schimpfwort für einen unsympathischen Menschen [HS]

Historische Analyse: Grimm weist 'Arschpfeife' als Synonym für 'Klistier/ Einlauf' aus [Gr], das wohl wegen der Form des Einlaufschlauches und den zuweilen entstehenden Nebengeräuschen entstand. Ausgehend von den unangenehmen Wirkungen eines Darmeinlaufs, als Verstärkung von 'Pfeife' (siehe dort) und vielleicht in Anlehnung an das Wort 'Arschgeige' (siehe dort) wurde daraus auch ein allgemein für einen unsympathischen Menschen verwendbares Schimpfwort. - Gebräuchlichkeit: vulgär

 

* * * 

Kontakt

Organisation
Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Stud.-Ass. Gerlinde Gangl BA Telefon:+43 (0)316 380 - 8178

Kontakt

Projektleiter
Institut für Germanistik Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Wernfried Hofmeister Telefon:+43 (0)316 380 - 2451
Fax:+43 (0)316 380 - 9760

Projekt 'Deutsche WortSchätze' auf Facebook

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.