Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Dämpfer

Dämpfer: jemandem einen Dämpfer aufsetzen/ geben/ einen Dämpfer bekommen/ ein Dämpfer für etwas/ jemanden sein

 

Umschreibung: 1.) aktiv (jemandem einen Dämpfer geben): jemanden mäßigen, sein übertriebenes Selbstgefühl mindern [Rö], jemandes Überschwang dämpfen; jemanden in seine Schranken weisen; jemanden zurechtweisen [Kü, S. 5720] Synonym: jemandem eine kalte Duche verordnen/ geben [vgl. Wa, 1186] 2.) passiv (einen Dämpfer bekommen): eine Rüge einstecken müssen, eine Enttäuschung erfahren, die die bisherige Begeisterung, Freude stark abschwächt [DUW]

Historische Analyse: Mit dem Dämpfer schwächt man den Klang eines Instruments ab und verändert ihn [Kü, S. 5720]. Der Ton wird dabei in einer gewissen Weise 'gemäßigt'. Daher ist auch die Übertragung auf einen Menschen möglich, wenn man diesen mäßigen will und den 'Ton' (vgl. 'der gute Ton') seiner Aussagen verändern möchte [HS]. Eher unwahrscheinlich ist die Ableitung von einer anderen Bedeutung des Wortes 'Dämpfer', die Grimm und Adelung [vgl. S. 11590] mit 'Werkzeug zum Auslöschen von Kerzen' beschreiben, denn wenn man jemandem einen 'Dämpfer' gibt, beabsichtigt man in der Regel nicht, diesen Menschen 'auszulöschen' [HS]. - Fremdsprachen: französisch 'mettre une sourdine √† ses pr√©tentions', 'mettre une sourdine' auch im Sinne von leiser sprechen (umgangssprachlich), '√† la sourdine' = heimlich (heute ungebräuchlich.); englisch 'to put a damper on' [Rö]

 

* * * 

Kontakt

Organisation
Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Stud.-Ass. Gerlinde Gangl BA Telefon:+43 (0)316 380 - 8178

Kontakt

Projektleiter
Institut für Germanistik Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Wernfried Hofmeister Telefon:+43 (0)316 380 - 2451
Fax:+43 (0)316 380 - 9760

Projekt 'Deutsche WortSchätze' auf Facebook

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.