Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

konzertiert

konzertiert: eine konzertierte Aktion sein

 

Umschreibung: 1.) konzertiert: verabredet, aufeinander abgestimmt, übereinstimmend [DUFRE]; gemeinsam zwischen Partnern abgestimmtes Handeln [DURE] 2.) konzertierte Aktion: das Zusammenwirken verschiedener Gruppen (Gewerkschaften, Unternehmerverbände und Ähnlichem) zur Erreichung eines bestimmten Zieles (Wirtschaft) [DUFRE]

Historische Analyse: Das bildungssprachliche deutsche Verb 'konzertiert', dass meist nur in der Form des zweiten Partizips verwendet wird, leitet sich ab vom gleichbedeutenden französischen 'concert√©', dem 2. Partizip von '(se) concerter' = (sich) verabreden [vgl. DUW]. Ein Zusammenhang mit dem musikalischen 'Konzert', das im Sinne eines musikalischen 'Wettstreits' aus dem Italienischen entlehnt wurde, besteht nicht. Ein Verb mit ähnlicher Bedeutung, das tatsächlich aus der Musik stammte, im 19. Jahrhundert in Gebrauch war, aber heute nicht mehr verwendet wird, findet sich bei Grimm: 'symphonisieren': 'zusammenstimmen' [vgl. Gr]. Als Beispiel für eine dichterische Verwendung wird angeführt: unsre philosophie steht auf schwachen beinen, und unser magen symphonisiert ganz und gar nicht mit dergleichen delikatessen SCHINK d. theater zu Abdera (1789) 2, 83. [Gr]. Im Gegensatz zum veralteten 'symphonisieren' lässt sich bei 'konzertiert' kein direkter Bezug zur Musik herstellen. - Gebräuchlichkeit: bildungssprachlich [DUW] - Faux Amis: dieser bildungssprachliche Ausdruck wurde direkt aus dem französischen ‚Äûse concerter‚Äú (sich verabreden) entlehnt, ohne dass dabei ein Bezug zum musikalischen Konzert im Spiel gewesen wäre.

 

* * * 

Kontakt

Organisation
Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Stud.-Ass. Gerlinde Gangl BA Telefon:+43 (0)316 380 - 8178

Kontakt

Projektleiter
Institut für Germanistik Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Wernfried Hofmeister Telefon:+43 (0)316 380 - 2451
Fax:+43 (0)316 380 - 9760

Projekt 'Deutsche WortSchätze' auf Facebook

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.