Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Schlager

Schlager: ein Schlager/ Hit sein

 

Umschreibung: 1.) etwas, was (für eine bestimmte Zeit) großen Erfolg hat, sich sehr gut verkauft [DUW]; ein Erfolg, eine hervorragende Leistung [Rö]; bedeutende Darbietung; marktbeherrschendes Produkt [Kü, S. 24152] 2.) aufregendes Vorkommnis; aufsehenerregende Neuigkeit [Kü, S. 24152]

Historische Analyse: Die Bezeichnung 'Schlager' kommt aus der Sprache der Musik. Um 1850 hießen so in Wien Lieder aus Operetten und Singspielen, die durchschlagenden Erfolg hatten. Um 1900 wandelte sich die Erfolgsbezeichnung in eine Gattungsbezeichnung: der Versuch wird unternommen, Einzelstücke in Erfolgsabsicht zu fertigen; diese werden nun generell 'Schlager' genannt. Einzelstücke, die sich hier besonders hervorheben, heißen heute 'Hit' (englisch). In übertragener Bedeutung spricht man auch von einem 'Kassenschlager', was zum Beispiel ein Buch, ein Film oder eine Ware im Kaufhaus sein kann oder eine Messeneuheit [Rö]. Die Bezeichnung selbst stellt entweder einen Bezug zu einem Blitzschlag her [vgl. DUW] oder ist übertragen von der Wirkung einer einschlagenden Bombe [Kü, S. 24152]. Vergleiche dazu auch jugendsprachlich 'ein Hammer sein': Der Hammer als Schlagwerkzeug steht in Analogie zu 'Schlager'. [Kü, S. 11610] - Entstehungszeit: Mitte 19. Jahrhundert [Rö]; 3.) 1950 ff. [Kü, S. 24152] - Gebräuchlichkeit: umgangssprachlich [HS] - Fremdsprachen: englisch: 'to be a hit'kein Eintrag

 

* * *

Kontakt

Organisation
Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Stud.-Ass. Gerlinde Gangl BA Telefon:+43 (0)316 380 - 8178

Kontakt

Projektleiter
Institut für Germanistik Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Wernfried Hofmeister Telefon:+43 (0)316 380 - 2451
Fax:+43 (0)316 380 - 9760

Projekt 'Deutsche WortSchätze' auf Facebook

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.