Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

taktieren

taktieren: taktieren

 

Umschreibung: 1.) in einer bestimmten Weise taktisch vorgehen [DUFRE]; zuweilen abwertend für verzögerndes oder hinhaltendes Verhalten verwendet [HS] 2.) den Takt angeben, schlagen [DUFRE]; seltene, meist scherzhafte Verwendungsweise [HS]

Historische Analyse: 'Taktieren' ist eine verbale Ableitung von 'Taktik'. Das deutsche Wort 'Taktik' wurde von französisch 'tactique' entlehnt, das auf griechisch 'taktike (t√©chne)', die Kunst der Anordnung und Aufstellung zurückgeht [vgl. DUW]. Die Taktik ist ein aufgrund von Überlegungen im Hinblick auf Zweckmäßigkeit und Erfolg festgelegtes Vorgehen [DUW] sowie die Lehre von der Führung und Verwendung der Truppen (nautisch Seetaktik, die Lehre von Stellungen und Bewegungen der Kriegsschiffe [Gr]. Sie hat also nichts mit dem Angeben des Takts in einem Musikstück zu tun, außer man verwendet 'taktieren' scherzhaft für 'den Takt angeben/ schlagen', um beispielsweise zum Ausdruck zu bringen, dass ein Dirigent besonders zweckmäßig und erfolgsorientiert vorgeht oder ein verzögerndes oder hinhaltendes Verhalten an den Tag legt [HS]. - Faux Amis: Ja

 

* * * 

Kontakt

Organisation
Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Stud.-Ass. Gerlinde Gangl BA Telefon:+43 (0)316 380 - 8178

Kontakt

Projektleiter
Institut für Germanistik Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Wernfried Hofmeister Telefon:+43 (0)316 380 - 2451
Fax:+43 (0)316 380 - 9760

Projekt 'Deutsche WortSchätze' auf Facebook

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.