Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Goldenes Kalb

Goldenes Kalb: das Goldene Kalb anbeten/um das Goldene Kalb tanzen; der Tanz um das Goldene Kalb

 

Umschreibung: 1. den Wert, die Macht des Geldes sehr hoch schätzen [PCUn] 2. Reichtum als einzigen Lebenszweck ansehen [ReIn] 3. das Streben, die Gier nach Geld [PCRe] 4. alles, was der Mensch um des Reichtums willen (auch infolge seines Reichtums) tut [Rö]

Historische Analyse: 1. Die stilistisch gehobenen Redewendungen 'das Goldene Kalb anbeten' und 'um das Goldene Kalb tanzen' gehen auf das Alte Testament zurück. In Ex 32,2 wird berichtet, dass Aaron, der ältere Bruder des Moses, auf Drängen der Volksmenge aus ihrem Schmuck am Sinai das Goldene Kalb gießen lässt, dem das Volk in Moses Abwesenheit opfert. [PCRe] 2. Die Hauptsache dieses Kultes war nicht das Gold, sondern das Tier. In den sprichwörtlichen Redensarten aber liegt die Hauptbetonung auf 'golden' mit der Bedeutung der abgöttischen Liebe zu Geld und Gut. [Rö] - Gebräuchlichkeit: gehoben [PCUn] - Fremdsprachen: 1. engl.: to worship the molten (golden) calf [Rö] 2. frz.: adorer le veau d'or [Rö] 3. ndl.: het gouden kalf aanbidden [Rö]

 

* * * 

Kontakt

Organisation
Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Stud.-Ass. Christina Zöhrer Telefon:+43 (0)316 380 - 8178

Kontakt

Projektleiter
Institut für Germanistik Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Wernfried Hofmeister Telefon:+43 (0)316 380 - 2451
Fax:+43 (0)316 380 - 9760

Projekt 'Deutsche WortSchätze' auf Facebook

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.