Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Volksgemurmel

Volksgemurmel: Volksgemurmel

 

Umschreibung: Gemurmel einer Menge od. größeren Anzahl von Menschen (als Reaktion auf eine Äußerung od. ein Geschehen) [DUW: Volksgemurmel]; murren [DUG: 22626]

Historische Analyse: Volksgemurmel bezeichnet im Theater die Sprechtechnik, mit welcher auf der Bühne meist mit Rhabarber, Rhabarber-Rufen (siehe dort) ein Gemurmel erzeugt wird, um das Geräusch großer Massen zu simulieren und bezeichnet in übertragener Bedeutung die kollektive, aber unverständliche (!) Äußerung – darin liegt das gemeinsame Substrat der Bedeutung – einer Menge [JR]. - Entstehungszeit: vor 1850 [DUG: 22626] - Gebräuchlichkeit: umgangssprachlich, oft scherzhaft [DUW] - Faux Amis: - Fremdsprachen:

 

* * * 

Kontakt

Organisation
Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Stud.-Ass. Christina Zöhrer Telefon:+43 (0)316 380 - 8178

Kontakt

Projektleiter
Institut für Germanistik Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Wernfried Hofmeister Telefon:+43 (0)316 380 - 2451
Fax:+43 (0)316 380 - 9760

Projekt 'Deutsche WortSchätze' auf Facebook

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.