Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Brummbass

Brummbass: Brummbass/ ein (alter) Brummbass sein

 

Umschreibung: ein missmutiger Mensch sein [HS]

Historische Analyse: Brummbass: umgangssprachlich für 'Bassgeige' bzw. 'Kontrabass' [DUW]. Als Erweiterung zur Singstimme 'Bass' und im Vergleich mit dem Instrument Kontrabass wird ein Mensch mit tiefer Stimme umgangssprachlich auch als 'Brummbass' bezeichnet. Wahrscheinlich in Anlehnung an das Adjektiv 'brummig' für 'missmutig' - entsprungen aus der Beobachtung, dass manche Menschen, wenn sie missmutig sind, nicht klar sprechen, sondern vor sich hin brummen - wurde die Bezeichnung (alter) Brummbass auch auf Menschen in schlechter Stimmung ausgedehnt [HS]. Sprichwort: Wer den Bass streicht, macht grobe Töne. [Wa, S. 3784] - Gebräuchlichkeit: umgangssprachlich [DUW]

 

* * * 

Kontakt

Organisation
Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Stud.-Ass. Gerlinde Gangl BA Telefon:+43 (0)316 380 - 8178

Kontakt

Projektleiter
Institut für Germanistik Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Wernfried Hofmeister Telefon:+43 (0)316 380 - 2451
Fax:+43 (0)316 380 - 9760

Projekt 'Deutsche WortSchätze' auf Facebook

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.