Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

zartbesaitet

zartbesaitet: zartbesaitet/ zart besaitet sein

 

Umschreibung: sehr empfindsam, sensibel, in seinen Gefühlen sehr leicht zu verletzen, leicht zu schockieren; oft scherzhaft verwendet [DUW]

Historische Analyse: Das Adjektiv bezieht sich ursprünglich auf dünne, empfindliche Instrumentensaiten [vgl. DUW], die nur vorsichtig bespielt werden können, da sie leicht abreißen. Die Übertragung auf die Empfindsamkeit von Menschen könnte durch den Vergleich dieser Darm-Saiten mit Nerven entstanden sein - analog zur 'Verstimmung' (siehe dort) der Nerven, die man sich als falsche, 'unharmonische' Nervenspannung vorstellte. [HS]

 

* * * 

Kontakt

Organisation
Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Stud.-Ass. Gerlinde Gangl BA Telefon:+43 (0)316 380 - 8178

Kontakt

Projektleiter
Institut für Germanistik Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Wernfried Hofmeister Telefon:+43 (0)316 380 - 2451
Fax:+43 (0)316 380 - 9760

Projekt 'Deutsche WortSchätze' auf Facebook

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.