Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Schweinepriester

Schweinepriester: ein Schweinepriester sein

 

Umschreibung: 1. männliche Person, die man ablehnt, verachtet [PCUn] 2. Schimpfwort [Kü, S. 754] 3. grober, derber Mensch [Sch]

Historische Analyse: 1. So heißt man einen, der stark in unflätigen Reden ist [Wa, S. 1724] 2. schimpfwort für einen unreinlichen oder unflätigen menschen [Gr, Bd. 15 Sp. 2451] 3. meint eigentlich den in klösterlichen Diensten stehenden Schweinehirten, der auch die Kastration der Ferkel vornahm [Kü, S. 754] - Entstehungszeit: seit dem 19. Jahrhundert [Kü, S. 754] - Gebräuchlichkeit: salopp [PCUn]

 

* * * 

Kontakt

Organisation
Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Stud.-Ass. Gerlinde Gangl BA Telefon:+43 (0)316 380 - 8178

Kontakt

Projektleiter
Institut für Germanistik Mozartgasse 8/I, 8010 Graz
Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Wernfried Hofmeister Telefon:+43 (0)316 380 - 2451
Fax:+43 (0)316 380 - 9760

Projekt 'Deutsche WortSchätze' auf Facebook

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.